Hilwedritsche

Eine Gruppe des Feurio-Vimbi e.V.

Die Fasnachts-Kampagnen der Hilwedritsche.

Am 12.02.2011 eröffnete der Feurio-Vimbi e.V. im Vereinsheim in der Tullahalle die Fastnacht 2011.

Geehrt wurden für 11 Jahre Elferrat mit dem silbernen Dorfbott Andreas Kern und Matthias Hörig. Als Elferräte erhielten den Hausorden Jonathan Ibach, Patrik Lienhart, Robin Trautmann und Sebastian "Bebbo" Guberac.

Allen anwesenden Mitgliedern und den Gruppen Elferrat, Garde, Funkenmariechen und Hilwedritsche wurde der Orden der diesjärigen Kampagne unter dem Motto "Ohne Narre nix zu lache" verliehen.

Im Anschluß ging es zur Fasnachtseröffnung nach Bühl mit einem Umzug vom Johannisplatz über den Rathausplatz zum Friedrichsbau. Dort wurde von der Narhalla Bühl und dem Oberbürgermeister Hans Striebel mit Gardetanz der Kappler Garde und Quetschemusi die Bühler Fasnacht eröffnet.

(Foto: Lutz Ische)


Weitere Fotos in der Fotogallerie.

"Der Schnittpunkt zwischen alemannischer Fastnacht und Karneval."

...so der Sprechers des SWR bei der Live Übertragung des große internationale Umzugs der Bühler Heimattage unter dem Motto " Bühl begrüßt die schwäbisch-alemannische und europäische Fasnacht".

"Und Saublodere haben sie dabei."

Der zweite Umzug der Hilwedritsche zusammen mit den anderen Gruppen des Feurio-Vimbi e.V. war wieder ein toller Erfolg. Bei strahlendem Sonnenschein ging der Feurio-Vimbi als 11. Gruppe angeführt von den Feurio-Girls und Vimbi-Kids auf die Umzugsstrecke Hauptstraße, Bühlertalstraße und Hänferdorf. Es folgten die Häsgruppen mit den Henkhurst-Hexen und ihren Juniors und natürlich die Hilwedritsche. Den krönenden Abschluss bildeten die Blaue- und die Funkengarde, angeführt von unseren Funkenmariechen, und der Elferratswagen.

Der Feurio-Vimbi e.V. zeigt eindrucksvoll, dass alemannische Hästräger und rheinische Garde zwei Zweige des selben Narrenbaumes sind.

"Schöner kann Fasnacht nicht sein!"

(Foto: Lutz Ische)

Weitere Fotos in der Fotogallerie der Bühler Heimattage 2011.

Für Besucher und Interessenten lohnt der Blick auf Heimattage Bühl.


Copyright © 2010-2014 by Lutz Ische