Hilwedritsche

Eine Gruppe des Feurio-Vimbi e.V.

Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/storie /kampagne/kampagne_2016/Plakat_2016.jpg'

Die Fasnachts-Kampagnen der Hilwedritsche.

Nach dem Häsabstauben der Hilwedritsche und dem anschließenden Narrenbaumstellen der Vimbier Fasnachtsvereine auf dem Rathausplatz am 10. Januar, starteten die Hilwedritsche nun am 15. Januar mit der Teilnahme am Schellnarrentreffen der Narrenzunft Urloffener Meerrettichdämone in die Straßenfasnacht 2017. Der Umzug zeigte Schellnarrengestalten mit wunderschön geschnitzten Holzmasken aus der ganzen Ortenau, dem Schwarzwald, dem Schwarzwald-Baar-Kreis, dem Heuberg und sogar aus der Schweiz. Er war eine Augen- und Ohrenweide. Der närrische Lindwurm der Fußgruppen aus Schellen-, bzw. Rollenträgern und Musikvereinen schlängelte sich durch die von närrisch gekleideten Zuschauern gesäumten und bunt geschmückte Straßen Urloffens. Die Hilwedritsche freuten sich sehr, als es vom Sprecherwagen tönte, dass sie als gelungenes Paradebeispiel für eine noch junge Gruppe mit schönem traditionellem Häs gezielt eingeladen wurden. Weiterhin werden sie in der nun kommenden Fasnachtszeit an den Umzügen in Weitenung, Bühl, Bühlertal und Achern zu sehen sein und selbstverständlich natürlich an allen Veranstaltungen des Feurio Vimbi e.V. in der Tullahalle. Die Hilwedritsche wünschen allen Vimbiern eine glückselige Fasnacht! Infos unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder www.hilwedritsche.de.

Bild: T. Liebermann

Plakat 2016

Auch dieses Jahr haben sich die Hilwedritsche wieder aufgemacht, am traditionellen Umzug im rund 135 km entfernten Aldingen teilzunehmn. Aldingen liegt im Schwänischen in direkter Nachbarschaft der Fasnachtshochburg Rottweil.

Fotos vom Umzug gibt es hier.

 20150125-DSC0106020150125-DSC0107220150125-DSC0107420150125-DSC01083

Karte Aldingen:

Die interne Fasnachtseröffnung mit anschließendem Sturm aus Rathaus in Bühl, Friedrichsbau und Abschluß im Apollon un Bühl.

Bei der Fasnachtseröffnung wurden dieses Jahr nicht nur die Fasnachtsorden mit dem diesjährigen Motto „Immer nach vorne, d´Richtung isch egal - Feurio 2015 !“ überreicht, der Feurio-Vimbi, stellvertretend der Präsident Rigo Dürr, bekam ein Aquarell von Tom Liebermann überreicht. Dieses Aquarell wurde als Titel für den Eintrag des Vereins in das neue Narrenbuch der Bühler Narrhalla angefertigt.

Fotos des Abends gibt es hier.

20150124-DSC0103320150124-DSC0102720150124-DSC0103920150124-DSC01052

 

Am Sonntag, den 11. Januar 2015 haben die Hilwedritsche mit dem schon fast traditionelles Häsabstauben die neue Fasnachtskampagne 2015 begonnen. Die folgten wie letztes Jaht der Einladung der Familie Hörth in die Vimbier Straße.

Bei Kaffee und Kuchen wurde die Kampagne mit dem Aufsagen der "allseits beliebten" Fasnachtssprüch und dem symbolischen Abstauben des Häs durch die Häsmeisterin begonnen.

Anschließend ging es zum ersten Narrenbaum von allen Vimbucher Hästrägervereinen - Sondbachschlorbe, Groddebachschrecke und Feurio-Vimbi e.V.

Fotos vom Narrenbaum stellen gibt es hier.

Am Samstag, den 28.Januar startete der Feurio-Vimbi auf seiner internen Fasnachtseröffnung in die Fasnachtskampagne 2012. Dieses Jahr wurde die Kampagne von Vizepräsidentin Janette Hörig eröffnet. Traditionell wurde allen Vereinsmitgliedern, die der Einladung gefolgt waren, der Jahresorden 2012 ausgegeben. Dem bronzenen Dorfbott für 7 Jahre Elferrat erhielt dieses Jahr Lutz Ische.

Anschließend ging es zur Fasnachtseröffnung nach Bühl. Vom Johannisplatz aus zogen die Bühler Vereine über den Rathausplatz in den Friedrichsbau. Erstes Opfer des Bühler Sparjahr 2012 war der Narrenkarren. Deshalb mußten Oberbürgermeister Hubert Schnurr und sein 1. Beigeordneter Wolfgang Jokerst zu Fuß in den Friedrichsbau laufen.

Dort angekommen wurde der Rathausschlüssel an die Narren übergeben. Nach der ersten Schunkelrunde zeigten die Kids der Quetscheteufel ihren Tanz und die  Quetschemusi spielte auf. Anschließend folgte der Faßanstich des Hexensud der Ulmer Brauerei. Im Hinblick auf den Faßanstich wurde leider die wartende Garde des Allda Kappelwindeck vergessen anzusagen. Den Irrtum bemerkt, konnte die Garde ihren Tanz dann doch aufführen.

Den Abschluss der diesjährigen Fasnachtseröffnung begingen die Narren des Feurio-Vimbi traditionell im Apollon in Bühl.

Mehr Fotos gibts in unserer Fotogallerie.

(Foto: Lutz Ische)

 

Am Samstag, den 16.01.2012 starteten die Hilwedritsche beim 15. Vimbier Nachtumzug der Sondbachschlorbe Guggis vor heimischem Publikum in ihre 2. Fasnachtskampagne. Gemeinsam mit den andren Gruppen des Feurio-Vimbi e.V. ging es von Startplatz 1 auf die Umzugsstrecke zwischen Rathaus und Apotheke. Dabei bildeten die Hilwedritsche die Spitze des 15. Vimbier Nachtumzugs, gefolgt von den Henkhurst-Hexen Juniors, den Henkhurst-Hexen, Vimbi-Kids, Feurio-Girls, Blauer- und Funkengarde und dem Elferratswagen.

Weiterlesen ...

Die Hilwedritsche

Hinten: Reni Liebermann, Elke Müller, Jürgen Röll, Hassi Albrecht, Patric Gärtner,
Andrea Schönwald, Andreas Kern, Lutz Ische, Gunther Leppert, Tom Liebermann

Vorne: Timo Müller, Lara Liebermann, Fiona Kern, Daniela Kern,
Alicia Kern, Bettina Gärtner, Tom Gärtner

Es fehlt: Sandra Ische

(Foto: Bebbo)

Häsabstauben an Dreikönig 06.01.2012

Hier könnt Ihr im internen Bereich unser Video finden, für die, die leider nicht dabei sein konnten.

Gruß

Tom

Am Dreikönigstag wurden traditionell die Masken und Häser symbolisch vom Staub des vergangenen Jahres befreit und die Narren auf die bevorstehende 5. Jahreszeit eingestimmt. Ab diesem Tag darf das komplette Häs erstmals in der Kampagne öffentlich getragenwerden.

Häsmeisterin Daniela und Oberhilwedritsch Tom wünschen eine glückselige Fasnacht

Am 05.03.2011 hat der Feurio-Vimbi mit seinen Gruppen am Umzug in Weitenung teilgenommen. Auch die Hilwedritsche waren mit dabei. Bei strahlendem Sonnenschein war das strahlende Häs der Hingucker. Schaut selber...

Fotos: Jonas Meisner


Copyright © 2010-2014 by Lutz Ische